Richie Arndt Band

More than the Mississippi


Am Freitag, den 20. Juni 2014, erfüllt sich Richie Arndt einen Jugendtraum als er die Wogen des Mississippi erblickt, der Tennessee in der Nähe von Memphis mit seiner öligen Spur teilt. „It´s always here with me, the sound of muddy waters, the waters I can see…“

Der beste zeitgenössischer Blueskünstler Deutschlands (Blues in Germany Award Contemporary 2015) veröffentlicht seit fast zwanzig Jahren mit Kollaborateuren wie Alex Conti, Henrik Freischlader, Georg Schröter und Marc Breitfelder auf ZYX, FUEGO und anderen Labels insgesamt 14 CDs. Ab dem 24. November 2017 zelebriert „Moments“- Unplugged bei FUEGO zehn akustische Cover, die Richie mit Gregor Hilden im Foxmusic Studio bei Münster aufgenommen hat.

„Auch wenn ich mich geehrt fühle, reicht es seit einiger Zeit nicht mehr, als ‚deutscher Eric Clapton‘ durch die Schlagzeilen der europäischen Musikpresse zu geistern. Mein Publikum verdient mehr, als zwölf Takte garniert mit anspruchsvollen Soli. Ich will mit meinen Fans Abenteuer erleben und ließ mich vom „Old Man River“ treiben, um das Delta für Roots Aficionados sinnlich erfahrbar zu machen.“

In über 80 Multi Media Shows, mit mittlerweile vielen tausend Besuchern, vereint Richies Performance Bilder, Videos, live gespielte Lieder und eindringliche Texte zu einem emotionalen Ereignis, das größer ist, als die Summe von Teilen, wie alte Jugendträume, Fernweh oder musikalische Melancholie.

Am 18. Juni 2016 werden Richies „Songs Along the Road“ als Bestes Album mit dem German Blues Award in Eutin ausgezeichnet.

„Schnell war klar, dass mein 16. Tonträger weitere Schritte auf diesem doch sehr langen Weg gehen muss. Ich will Ideen verstärken, die der Messe Sepe, das „große Wasser“ der Algonquinindianer, in mein Bewusstsein gespült hat. Wahrheit und Gefühle, die Teil meiner Persönlichkeit geworden sind.

Traditionen aus Blues, Rock´n`Roll, Jazz, Gospel und Roots Musik können mehr, als die Asche unserer pentatonischen Popkultur kuratieren! Meine Performance soll mit neuen Liedern alte Feuer wieder entfachen und die Flamme weitergeben.
Wie schon Mark Twains Helden, Tom Sawyer und Huckleberry Finn, fand ich am Mississippi viel mehr, als ein Abenteuer.

Ich will weitere Meilensteine, dieses Gefühl und vielleicht sogar diese Vision nachvollziehbar auf die Bühne zu bringen. Ein weißer, deutscher Gitarrist, der das Lebensgefühl des Deep South schmecken durfte.“

In 2018 geht er nun mit der Richie Arndt Band wieder auf Tour und präsentiert seine neue CD „Back To Bad“, die am 28.9.2018 erscheint. Mit Sascha Oeing am Bass und Peter Weissbarth am Schlagzeug geht es ab September auf CD Release Tour. Richies eingängige Stimme und sein ebenso versiertes wie ausdrucksstarkes Gitarrenspiel machen es seinen Zuhörern leicht, sich auf die Musik einzulassen. Ob akustisch oder elektrisch: Scheinbar Alltägliches wird in Richie Arndts Liedern zu etwas Besonderem – transportiert mit Feingefühl, Charme und Witz gleichermaßen. Seine Bühnenerfahrung, kombiniert mit seinem musikalischen Können und Talent, machen den Bielefelder zu einer herausragenden Persönlichkeit der deutschen Bluesszene. Weit weg von ausgetretenen Klischees…